Unsere Mission

Mit unserem Verein wollen wir bestehenden Vorurteilen und Diskriminierungen gegenüber Menschen mit bisexueller bzw. nicht-monosexueller Orientierung entgegentreten und deren selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen fördern. Ein ganz wichtiges Anliegen ist uns dabei die Förderung von Wissenschaft, Forschung, Bildung, Erziehung und Aufklärung zu Lebenswelten und Lebensrealitäten von Menschen bisexueller bzw. nicht-monosexueller Orientierungen.

Kommende Veranstaltungen

Schaut hier bitte öfter mal vorbei, damit ihr Bescheid wisst, welche Veranstaltungen in der Coronapandemie wirklich stattfinden. Am besten einen Tag vor dem Event. Beachtet bitte auch, dass es Veranstaltungen mit Platzbegrenzung und Auflagen gibt und verbindliche Zusagen gewünscht sind. Details stehen in den jeweiligen Beschreibungstexten. Euer BiBerlin-Team.

 

News & Links

IDAHOBITA* 2022

BiBerlin e.V. fordert zum IDAHOBITA* 2022 Maßnahmenentwicklung für die Sichtbarkeit bisexueller Berliner*innen. Auf Koalitionsvereinbarungen sollen konkrete Schritte für die „besonderen Bedarfe bisexueller Berliner*innen“ folgen.

Pressemitteilung IDAHOBITA* (PDF)

BiBerlin e.V. fordert zum IDAHOBITA* 2022 Maßnahmenentwicklung für die Sichtbarkeit bisexueller Berliner*innen. Auf Koalitionsvereinbarungen sollen konkrete Schritte für die „besonderen Bedarfe bisexueller Berliner*innen“ folgen.

Mitmachen

Du möchtest bei BiBerlin mitmachen? Hurra! Es gibt viele Möglichkeiten sich ehrenamtlich im Verein einzubringen. Hier stellen wir dir einige Wege vor. Willkommen an Bord!

BiBerlin goes PINK.MEDIA!

Artikel über BiBerlin im neuen queeren Berliner Online-Archiv PINK.MEDIA.

Siegessäule-Titelstory zu Bi+, A- und Pansexualität

Reportage von Paula Balov mit O-Tönen von Bi+/Pan und Aspec*-Aktivist*innen.

Dana ist bisexuell: „Das Fluide irritiert Menschen“

Unsere Vorständin Dana Wetzel im Porträt bei Brigitte.

99bi-ographien | What Bi looks like

Eine künstlerische Initiative von Nicole Weeger für mehr bisexuelle Sichtbarkeit.

BiBerlin bei der Verleihung des Preises für lesbische* Sichtbarkeit

Wir gratulieren der LesMigraS-Gründerin Saideh Saadat-Lendle ganz herzlich zum Erhalt des Berliner Preises für lesbische* Sichtbarkeit 2022!

Erste Bi+ Flaggenhissung in Berlin

Am Bi+ Visibility Day 2021 wehte erstmals die Bi+ Pride-Flagge vor dem Rathaus Berlin Schöneberg sowie vor der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.

QueerFunk LAUT!

Podcast zum Pan Visibility Day 2021 mit Maddie und Micha von BiBerlin e. V.

Das B in IDAHOBIT*

Oft wird das B in IDAHOBIT* nur mitgenannt ohne bi-spezifische Diskriminierung zu beleuchten. Deshalb haben wir mit anderen Bi+ Initiativen einen Aufruf gestartet. Wir wollen zeigen: Bifeindlichkeit ist echt und ernstzunehmend. Das B gehört in IDAHOBIT*!

Queer As Berlin

Bisexualität, Klischee und Wirklichkeit. Zu Gast beim Podcast Queer As Berlin: Maddie Seel und Thilo Wetzel von BiBerlin e. V.

Das B bei JAM FM

Unsere Vorständin Dana Wetzel war bei JAM FM, um in der LGBTIQ* Woche für das B zu sprechen.

Der Sonntags-Club braucht uns!

Der Sonntags-Club braucht unsere Hilfe. Wir bezeichnen ihn liebevoll als unser Wohnzimmer. Auf der betterplace.org Seite erfahrt ihr mehr über den Verein und wie ihr helfen könnt.

Podcast
„Großes B“

 

 

DIE ERSTE BI+ PRIDE IN HAMBURG

Die Bi+ Community feiert dieses Jahr einen Meilenstein: Zum ersten mal findet in Deutschland ein bi+spezifischer CSD statt! Melina Seiler engagiert sich im Orga-Team und spricht im Interview über die Beweggründe, die Forderungen und Abläufe.

Folge 8

BLIND UND BISEXUELL – LET’S TALK ACCESSIBILITY!

Heute ist der 6. Juni, der Tag der Sehbehinderten. Zu diesem Anlass haben Chris und Paula einen spannenden Gast eingeladen: Marco Zehe ist ein Aktivist aus Hamburg und engagiert sich für die Bi+ Community und Barrierefreiheit.

Folge 7

INTERNALISIERTE BIFEINDLICHKEIT

Zum diesjährigen Bisexual Health Awareness Month spricht „Großes B“ mit Maddie vom BiBerlin-Vorstand über internalisierte Bifeindlichkeit: Woher kommt die fiese, innere Stimme, die uns einreden möchte, dass wir feige oder falsch, verwirrt oder nicht queer genug sind?

Folge 6

BIS & ACES, UNITE!

Zur diesjährigen Ace Week gehen Chris und Paula mit Aktivistx Pancake den Fragen nach: Was haben Bi+ und Asexualität gemeinsam? Und wie können die Bi+Community und die Ace/Aspec* Community einander besser supporten?

Folge 5

BISEXUALITÄT & DER CSD: ZWISCHEN BI+PRIDE UND BI-ERASURE

Zum Abschluss der Pride-Saison 2020 lassen Chris und Paula den Global Pride und die alternative Pride-Demo in Berlin Revue passieren und sprechen über Bi-Erasure beim CSD sowie die Rolle Bisexueller und nicht-monosexueller Menschen in der CSD-Geschichte.

Folge 4

BI+ IN LOVE!

Selten ist von „bisexuellen Beziehungen“ die Rede, meist werden Paare von außen als homo- oder heterosexuell abgestempelt: Das ist Bi-Erasue! In dieser Episode widmen sich „Großes B“ der Vielfalt und Komplexität bi- und pansexueller Beziehungskonstellationen.

Folge 3

HAPPY PANSEXUAL VISIBILITY DAY!

Heute ist der Pansexual Visibility Day! Zu Gast ist Karsten Otto, Vorstand vom Verein BiBerlin, der sich als pansexuell identifiziert. Chris und Paula sprechen mit ihm über Coming-Out, Sichtbarkeit und die „Bi vs. Pan“ Debatte.

Folge 2

BISEXUELLE REPRÄSENTATION IN DER POPKULTUR

Queere Themen kommen in der Popkultur meist nur am Rande vor. Bei Bisexualität tut sich der Mainstream besonders schwer. Chris und Paula diskutieren in dieser Folge Serien, Filme und Bücher mit bisexuellen Figuren.

Folge 1

„GROSSES B“ STELLT SICH VOR!

Ein Podcast von der Bi+Community, für die Bi+Community! In dieser „Folge 0“ stellen sich Paula und Chris vor, erzählen warum sie einen Podcast zum Thema Bisexualität gestartet haben und reißen verschiedene Themen an, die sie bewegen.

„Folge 0“

„Bisexualität bedeutet die Anziehung zu mehr als einem Geschlecht. Nicht-Monosexualität ist ein Überbegriff für alle Orientierungen, die sich auf mehr als ein Geschlecht beziehen wie zum Beispiel bi, bi+, pan, omni, poly, ply, homoflexibel, heteroflexibel.“

„Ich bin bisexuell, weil ich anerkenne, dass ich mich potentiell zu Menschen mehr als eines Geschlechts hinzugezogen fühlen kann, sei es sexuell und/oder romantisch. Nicht unbedingt zum gleichen Zeitpunkt, auf die gleiche Art und Weise oder in der gleichen Intensität.“

“I call myself bisexual because I acknowledge that I have in myself the potential to be attracted – romantically and/or sexually – to people of more than one sex and/or gender, not necessarily at the same time, not necessarily in the same way, and not necessarily to the same degree.”

Robyn Ochs, Bi-Aktivistin

So könnt ihr uns Helfen

Werde Mitglied

Wir freuen uns immer über neue Gesichter im Verein. Werde bei uns aktiv und hilf mit, die Welt für nicht-monosexuelle Menschen und die Bi+ Community zu verbessern.

Werde Volunteer

Du willst dich bei uns einbringen, weißt aber noch nicht, ob eine Mitgliedschaft das Richtige für dich ist? Dann melde dich gern bei uns wir können jede helfende Hand gebrauchen.

Spende

Spenden helfen uns, die Sichtbarkeit des Vereins und somit auch die Sichtbarkeit der Bi+ Community in Berlin zu erhöhen. Nur wer sichtbar ist, kommt in der Politik weiter.

Unsere Freunde

Tochter Kampfstrumpf ist unsere Twitter Fee und wird von uns auch immer verlinkt mit ihrem tollen Podcast. Hier gibt es mehr von ihr.

Seit 1979 gibt es den CSD in Berlin. Der Verein richtet diese Demonstration aus und macht so auf die queere Community aufmerksam.